Reise durch die chinesische Küche

Reise durch die chinesische Küche - Grillstand in Shanghai

Die chinesische Küche ist eine der vielfältigsten der Welt. Wer einmal über einen chinesischen Markt läuft, bekommt den Eindruck, dass es in der chinesischen Küche nichts gibt, das nicht gegessen wird. Alleine von Reisnudeln oder gibt es hunderte verschiedene Arten.

Das Essen ist auch einer der wichtigsten Aspekte des Soziallebens jedes Chinesen. Egal ob ein Fest gefeiert wird, oder man sich nur mit Freunden trifft, es gibt immer reichlich zu essen. Das hat den Vorteil, dass man sich auch gleich noch über die verschiedenen Speisen unterhalten kann.

Eine Dokumentation „A Bite Of China“ des chinesischen Fernsehens (CCTV) nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise durch die verschiedensten Seiten der Esskultur in China. Wir reisen durch das ganze Land und erfahren, wie das Essen von der Erde bis auf unseren Teller kommt.

Geschenke der Natur in der chinesischen Küche

In der ersten Folge dreht sich alles um die kleinen und großen Geschenke der Natur. Die Vielfalt der Küche ist kein Zufall sondern Ergebnis der abwechslungsreichen geographischen und klimatischen Bedingungen Chinas. Von der Südsee bis ins höchste Gebirge der Erde schenkt die Natur seinen Bewohnern die wunderbarsten Köstlichkeiten.

In der südlichen Provinz Yunnan findet man einen besonderen Pilz, den Matsutake. In Yunnan wird er noch in ganzen Beuteln gehandelt, um dann oft in einem Laden in Japan zu landen. Dort angekommen hat sich der Preis verzehnfacht. Für viele Bewohner der Gegend bildet der Pilz die Haupt-Einnahmequelle. Während der Regen-Saison muss das Einkommen für das ganze Jahr erwirtschaftet werden.

In der nächsten Station Zhejiang erwarten uns nach dem Winter schon die ersten Bambussprossen. Für große Teile Chinas hat Bambus eine große Bedeutung als Baumaterial und als Essen. Die Bambussprossen gibt es in verschiedenen Arten kurz nach dem Winter oder den ganzen Sommer über. Frisch geerntet geben sie dem Essen eine natürliche Frische. So frisch gibt es sie leider in Deutschland nicht zu kaufen.

Wie überall ist auch in der chinesischen Küche Salz für jedes Gericht unverzichtbar. In Dali in der Provinz Yunnan wird Salz  aus Quellen und Brunnen gewonnen und dann über Stunden im Ofen gekocht. Für den Schinken aus der Gegend ist Salz unverzichtbar. Beim Salzen des Schinkens wird kein Gramm des wertvollen Salzes verschwendet. Nach drei Jahren Reifung ist er perfekt um so gegessen oder gekocht zu werden.

Vom Wasser direkt in die chinesische Küche

Wenn im Herbst das Wasser in den Seen in Hubei zurück geht, ist die Zeit gekommen um nach den heiß begehrten Lotus-Wurzeln zu graben. Es ist harte Arbeit, um an die Wurzeln zu kommen, die tief im Seegrund zu finden sind. In der sieben monatigen Ernte-Saison können die Arbeiter den Lebensunterhalt für ein ganzes Jahr verdienen. Und je kälter das Wetter, umso höher der Preis.

Im Nordwesten Chinas, in der Provinz Jilin, begleiten wir Fischer auf’s Eis. Früh am Morgen brechen die Fischer auf und fahren über den zugefrorenen See. Durch ein Loch im Eis lassen sie ein Netz ins Wasser. Nach Stunden der Anspannung ziehen die Fischer das Netz mit der Hilfe von Pferden wieder aus dem Wasser. Hat sich die Arbeit und Hoffnung gelohnt? Werden die Fischer mit einem reichen Fang belohnt?

Gleich nach dem Fang werden die ersten Fische gekocht. Sie sind der wichtigste Teil der Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahrsfest.

Ganz anders sieht die Fischerei Guangxi im Süden Chinas aus. Das Meer ist warm und die Menschen stehen mit Stelzen im Wasser, um Fische zu fangen. Allerdings wird diese Art zu fischen nur noch als Vorführung für Touristen durchgeführt. Um wirklich Fisch zu fangen, müssen die jungen Männer der Gegend immer weiter auf’s Meer hinaus fahren. Die Fische werden auch hier immer weniger und es wird immer schwieriger, genug zu fangen.

Der Film schenkt uns einen kleinen Einblick in die Vielfalt der chinesischen Küche. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich würde jetzt am liebsten sofort alle Gerichte aus der Sendung probieren. Vielleicht gibt es ja das eine oder andere Restaurant in Deiner Nähe, wo Du einen ersten Vorgeschmack auf die Chinesische Küche bekommen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.