Warum Du chinesische Sätze lernen MUSST

chinesische Sätze lernen

In meinem letzten Beitrag „Vergiss Wortschatz! Lernen Satzschatz!“ habe ich erklärt, wie Du mit Satzschatz mit Chinesisch weiterkommst. Aber nun möchte ich Dir noch genauer erklären, warum Du chinesische Sätze lernen musst, und warum Du sonst große Schwierigkeiten mit Chinesisch haben wirst.

Heute, als ich im Internet wieder nach einfachen chinesischen Sätzen suchte, hörte ich einen interessanten Satz. Ich habe mindestens dreimal überlegt, ob ich total bescheuert wäre. Den Satz habe ich wirklich nicht gleich verstanden, obwohl die Lehrerin im Audio absolut perfekt ausgesprochen hat.

Sie hat gesagt:

zuotian wo de qian nüyou huijia nada le.

Es klang so:

Der Grund, warum ich den Satz nicht verstanden hab, liegt es daran, dass ich den  Satz so verstanden habe:

Ich habe den Satz also so verstanden:

zuotian       wode  qian     nüyou                   huijia                    na      da        le.
gestern       mein Geld     Freundin    zurück nach Hause    greifen groß     le

Und ich dachte mir, was zum Teufel ist „nada“??? Der Satz macht doch überhaupt keinen Sinn!

„Gestern … mein Geld, Freundin nach Hause irgendwas gegriffen??“

Erst nach ein paar Sekunden, als ich den Satz nochmals gehört habe, habe ich verstanden, den Satz meinte sie so:

zuotian       wode       qian nüyou            hui          jianada        le.
gestern       mein       früh  Freundin    zurück      Kanada        le

Also war meine Ex-Freundin gestern zurück nach Kanada gekehrt!!!

Wie man sieht: Der Unterschied der Bedeutung ist riesig, wenn man die Wörter unterschiedlich trennt! Denn die Elemente „qian“, „hui“, „jia“, „na“, „da“ … könnten vieles bedeuten, sie können beliebig zusammengesetzt werden und oft ergeben sie sich Sinn. Chinesische Sätze funktionieren so: Sie werden aus beliebigen Elementen, die sowohl einzeln, als auch zusammengesetzt funktionieren, und manchmal können sie sehr irreführend sein, wenn man den Zusammenhang nicht richtig versteht. Da hilft es nicht, dass man einzelne Elemente gut „gelernt“ hat, denn nur zusammen als Sätze machen diese Elemente einen Sinn.

Chinesische Sätze lernen bedeutet sowohl Wörter lernen, als auch die Trennung der Wörter / Grundeinheiten der Sätze lernen!

Das ist der Grund, warum Du chinesische Sätze lernen musst. Denn Du bildest einen Satz nicht einfach mit Wörtern, die wie in Deutsch oder Englisch allein existieren und meistens nur einzelne Bedeutungen haben, Du setzest permanent Elemente zusammen, die sonst ganz anders auch zusammengesetzt werden können und dann ganz andere Bedeutung wiedergeben könnten. Nur wenn Du einen richtigen Satz gelernt hast, bildest Du ein Gefühl dafür ein, wie es sich anfühlt, einen richtigen Satz auszusprechen. Wenn Du einen neuen Satz lernst, lernst Du dann auch, wo Du die Silben / Wörter trennen kannst.

Wenn Du einzelne Wörter lernst, lernst Du diese Technik nicht: Einer der Gründer, warum Chinesisch für viele so schwer ist. Aber wenn Du ganze chinesische Sätze lernst, lernst Du nicht nur die Wörter, sondern auch, wie Du diese Einheiten verteilen kannst/musst – ein solider Basis für Dich, um mit der Sprache weiterzukommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.